Aktuelle COVID-19 BestimmungenHier informieren

Was ist Fasten?

Verzicht mit wohltuender Wirkung

In unserer Zeit ist es eher der Überfluss, der krank macht, nicht der Verzicht. Dennoch ist Fasten nicht gleichbedeutend mit Hungern. Fasten heißt, für einen begrenzten Zeitraum auf eine bestimmte Art von Nahrung und auf Genussmittel zu verzichten.
Fasten kann bei Kranken als klassische natürliche Heilmethode eingesetzt werden. Beim Fasten für gesunde Menschen, wie wir es im Hotel alp’inn anbieten, geht es um Prävention, um die Pflege der Gesundheit – und um die Möglichkeit, Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen.

Fastenmethoden

Fasten nach Dr. Buchinger

Dr. Otto Buchinger (1878-1966) hatte mit dem Heilfasten eine erfolgreiche Naturheilmethode entwickelt. Sein klinisches Konzept wurde von Dr. Hellmut Lützner so angepasst, dass es auch für Gesunde geeignet ist.

Beim zeitlich befristeten Fasten nach Buchinger nehmen Sie viel Flüssigkeit zu sich: Suppen und Frucht- oder Gemüsesäfte, Kräutertee und viel klares Wasser. Bei rund 300 Kalorien pro Tag schaltet der Körper in den Fastenmodus, ohne dass ein Hungergefühl entsteht. Der gesamte Körper, besonders das Verdauungssystem, die Blutgefäße und die Haut können sich intensiv regenerieren.

Tägliche Leberwickel, Leibesübungen und Bewegung an der frischen Luft sind fester Bestandteil der Fastenmethode nach Buchinger.

Für wen ist das Fasten nach Buchinger/Lützner nicht geeignet:

  • Jugendliche und Kinder
  • Schwangere und Stillende
  • Menschen mit Essstörungen (Magersucht, Bulimie)
  • Menschen mit psychischen Erkrankungen
  • Menschen mit Diabetes mellitus Typ I
  • Stark Untergewichtige aufgrund einer Krankheit wie z. B. Krebs

Bitte beachten Sie:

Falls Sie Medikamente einnehmen, an einer Krankheit leiden oder sich nicht gesund fühlen, können Sie nur gegen Vorlage eines ärztlichen Attests an den Fastenkursen teilnehmen.

An unseren Fastentagen nehmen Sie auf eigene Verantwortung teil. Alle Kurse werden von erfahrenen Fasten-Experten begleitet.

Basenfasten

Basenfasten – die von Sabine und Dr. med. Andreas Wacker im Jahr 1997 entwickelte Methode – ist das „Fasten“ mit Obst und Gemüse – genau genommen eine Kur mit Obst und Gemüse zur sanften Entgiftung. Bei Basenfasten darf man daher essen, satt werden und dabei genießen.

Was bewirkt eine basenfasten Kur?
Eine basenfasten Kur entlastet das durch das übliche Nahrungsüberangebot strapazierte Geschmacksempfinden und wird so zu einem erfahrbaren Gesundheitserlebnis. Wichtig ist, dass basenfasten immer nur für eine begrenzte Zeit – einige Tage, eine oder auch mehrere Wochen durchgeführt wird. Bei einer basenfasten Kur werden ausschließlich Lebensmittel gegessen, die basisch verstoffwechselt werden. Dadurch wird der Körper wirksam entsäuert. basenfasten trägt so zum Wohlbefinden bei und lässt nebenbei noch überschüssige Pfunde purzeln.

Es kommen während der basenfasten Kur nur basenbildende Lebensmittel – im wesentlichen frisches Obst, knackige Salate, frische Kräuter, Keimlinge und leckere Gemüsegerichte auf den Tisch. Die den Stoffwechsel belastenden Säurebildner wie alle tierischen Produkte, aber auch Brot, Süßigkeiten und Alkohol sind in der Basenfastenzeit tabu. Das heißt, auch Vegetarier und Veganer können übersäuert sein, denn nicht nur die tierischen Produkte sind Säurebildner. Säurebildner sind all jene Nahrungsmittel, die während des Verdauungsprozesses vom Stoffwechsel zu Säuren umgebaut und im Normalfall wieder ausgeschieden werden. Wenn die tägliche Säurezufuhr dauerhaft zu hoch ist, dann entsteht eine Säurelast – Säuren werden im Körper, meist im Bindegewebe zwischengelagert und können zu gesundheitlichen Störungen führen: Von Verdauungsbeschwerden über Allergien und Infektanfälligkeit bis hin zu hormonellen Störungen. Übersäuerung hemmt zudem die Ausscheidungsfunktionen und erschwert das Abnehmen.

Ein bis zwei Wochen basenfasten
 wirken diesem ungesunden Ungleichgewicht entgegen und helfen, Gesundheit und Wohlbefinden zu erhalten. Eine basenfasten Kur hilft, die Weichen für eine dauerhafte „basenreiche“ Ernährung zu stellen, damit in Zukunft täglich mehr Obst UND Salat UND Gemüse auf den Teller kommen. Die basenfasten Kur dient als Einstieg in diesen Umdenkprozess.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner